Vogelbeeren, von Roya Azal

Islam & Psychose, Teil 1: Islamische Traditionen in der Pflege und Behandlung geistig Kranker

“Die verschiedenen Formen des Wahnsinns sind unendlich.” ~ Avicenna (Ibn Sina)

All das was heutzutage als “moderne Medizin” bezeichnet wird, würde nicht existieren, hätten nicht islamische Gelehrte und Wissenschaftler über Jahrhunderte mit daran gearbeitet. Dies trifft auch für die Diagnose von Geisteskrankheiten zu, deren Behandlung und die langfristige Pflege der Patienten. Jenseits der Stereotype von abergläubischen Muslimen, welche an Djinn glauben (Geister welcher laut dem Koran aus “rauchlosem Feuer” beschaffen sind – ein Hinweis auf Bio-Magnetismus und -Elektrizität), steht eine gut dokumentierte Geschichte von islamischen Ärzten und Gelehrten welche Geistes-Krankheiten klassifizierten, diagnostizierten und dokumentierten.

Mehr lesen

Tulpenfeuer, von Kirsten Roya Azal

Fatimahs Feuer – Spirituelle Überlieferung und Schamanische Heilkunst in Islam

“Es ist nicht meine Hand, die heilt, es ist die Hand unserer Fatimah Ana (Mutter).”~ Sufi Sprichwort

Es folgt eine kleine Legende über die Ursprünge der Heiltraditionen der Menschen des Feuers. Die Menschen des Feuers sind ein Islamisch-Schamanischer Stamm in Zentral-Asien und der Türkei. Sie weben ihre Heilkunst-Rituale rund um das Feuer, geschmolzenes Blei und Asche. Und rund um Fatimah Al-Zahra (a.s), der Tochter des Propheten (a.s). Die Tradition eine Feuerstelle als spirituellen Zentralpunkt zu unterhalten, wird auch von vielen Sufi Orden befolgt.Mehr lesen

Räuchern im Sufismus und Islam

Räuchern im Islam

“Die Steppenraute hat sowohl als Pflanze, Blatt oder Saat einen himmlischen Geist bei sich, der über sie wacht.” ~ Prophet Muhammed (a.s)

Schon immer verbrannten die Menschen natürliche Substanzen um mit dem Rauch zu säubern, zu heilen und spirituelle Rituale zu begleiten. Mehr lesen